SG VfB/TV Homberg ./. Kettwiger SV

SG VfB/TV Homberg gegen Kettwiger SV (männliche B-Jugend)

12:29 (5:11)

Nicht kampflos aufgeben

Heute hatte die B-Jugend ihr erstes Spiel vor heimischen Publikum und gegen einen großen Gegner. Doch dies war kein Grund sich schon vor der Partie geschlagen zu geben, zumal viele Jungs auch nach der letzten Niederlage jetzt einen Erfolg verzeichnen möchten.

Da Georg Dürdoth terminlich 10 Minuten später kam, coachte Chris die Homberger zunächst.

Die 1. Halbzeit begann schon mit einer frühen Führung der Kettwiger, was besonders an dren starken Offensivkräften lag, die die Homberger Abwehr nicht unter Kontrolle hatte. Aber während Kettwig deren Führung weiter ausbaute, gelang es unserer B-Jugend ddurch gute Toraktionen den Gegner zu ärgern. Dies zeigten unsere Jungs auch in der Abwehr durch harten Körperkontakt und sie ließen nur noch wenig zu. So gingen die Duisburger mit einem 6 Tore Rückstand zur Halbzeit in die Kabine.

Die 2. Halbzeit lief für Homberg sehr durchwachsen, weil nur 6 Tore erzielt werden konnten, was auch an einer gut zusammen spielenden Abwehr des Gegners liegt. Zudem entfaltete Kettwig sein gesamtes Angriffspotential, was sie durch viele Spielzüge zum Vorschein brachten. In einigen Spielphasen war es noch anzusehen, dass Homberg nicht richtig wach war, da z.B, der Gegenspieler einfach zum Torabschluss kam, und Fehlpässe ein TG der Kettwiger auslöste.

Dementsprechend spricht auch das Ergebnis für die Kettwiger. Doch in Anbetracht, dass der Gegner aus körperlich überlegenen und auch sehr erfahrenen Spielern bestand, war dieses Ergebnis schon voraus zu sehen. 

Es spielten Dennis (1), Eric, Benjamin, Benno, Dustin (2), Melvin (TW), Yannik (3), Thorben (6), Malte, Luka

Ein Bericht von Benjamin Tran

Zusätzliche Informationen